Vasektomie-Expertenstandort Dortmund - Sterilisation beim Mann in Dortmund

Patientenempfehlungen für Vasektomie in Dortmund


Patienten empfehlen uns
- Hier können Sie die Meinungen von Patienten nachlesen, welche bereits im Urologikum Dortmund waren und sich für eine Vasektomie (durchgeführt von
Claus Josef Michels oder Dr. med. Sebastian Koehn) entschieden haben. Oder Sie möchten selbst eine Empfehlung abgeben.

Vasektomie in Dortmund - Urologikum

Urologikum Dortmund - Vorstellung der Überörtlichen Urologischen Gemeinschaftspraxis

Die Vasektomie bzw. Sterilisation beim Mann ist eine ambulante Operation, die eine Unfruchtbarkeit des Patienten zum Ziel hat. Für die Patienten ergeben sich nach dem Eingriff hervorzuhebende Vorteile: Zum einen bietet diese Form der Empfängnisverhütung eine besonders hohe Sicherheit, zum anderen entfallen für Paare die regelmäßig anfallenden Kosten für konventionelle Verhütungsmittel, wie Kondome oder die „Pille“.

Im Urologikum Dortmund wird die Vasektomie als ein Schwerpunkt der medizinischen Leistungen angeboten. Seit dem 1. Januar 2008 führen Dr. med. Wolfgang Kühn, Claus Josef Michels und Dr. med. Sebastian Koehn die überörtliche Gemeinschaftspraxis für Urologie. Patienten können das Urologikum Dortmund an zwei Standorten aufsuchen. Zusätzlich zur Vasektomie bietet die Gemeinschaftspraxis das gesamte Leistungsspektrum urologischer Diagnostik und Therapie. Eingriffe in Narkose und örtlicher Betäubung, wie zum Beispiel die Vasektomie, werden im Ambulanten Operationszentrum des St. Johannes-Hospital in Dortmund-Mitte durchgeführt. Anbei erhalten Sie Kurzinformationen zu den beiden Standorten:

Standort Dortmund-Hombruch
Die Praxis ist von der Bus- und S-Bahn-Station Harkortstraße in wenigen Minuten zu Fuß erreichbar. Zudem befinden sich im näheren Umfeld der Praxis genügend Parkplätze. Die Räume sind ansprechend und modern ausgestattet.

Am Standort Hombruch praktizieren Dr. med. Kühn und der Facharzt Claus Michels.

Standort Dortmund-Mitte
Dieser Standort liegt sehr zentral und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Wie auch die Hombrucher Praxis verfügt sie über eine moderne, zeitgemäße Ausstattung.

Das Urologikum in Dortmund-Mitte wird von Dr. Sebastian Koehn geleitet.

Vasektomie im Urologikum Dortmund (2 Standorte)

Das Fachärzteteam vom Urologikum Dortmund

Dr. med. Wolfgang Kühn
Dr. Wolfgang Kühn wurde 1956 in Niederfischbach (Westerwald) geboren. Von 1979 bis 1987 studierte er Medizin und Biochemie an der Universität Gießen, sowie in Tübingen. Nach dem Studium folgte eine Anstellung an der Urologischen Klinik des St. Barbara Krankenhauses in Hamm-Heessen. Seit 1997 ist Dr. Kühn niedergelassener Urologe in Dortmund-Hombruch. Er ist ein anerkannter Facharzt für Urologie.

Claus Josef Michels
Claus Josef Michels, geboren 1966 in Merzig an der Saar, studierte von 1988 bis 1995 Medizin an der Ruhr-Universität Bochum und der Sackler Universität in Tel Aviv/Israel. Die Ausbildung zum Facharzt erfolgte am Klinikum Dortmund von 1995 bis 2001. Dort war er von 2003 bis 2006 als Oberarzt und kommissarisch leitender Oberarzt tätig. Seit 2007 ist Claus Michels als Facharzt für Urologie in Dortmund niedergelassen. Er besitzt die Zusatzbezeichnung Medikamentöse Tumortherapie und Andrologie und ist zertifizierter Männerarzt und Mitglied in der Dt. Gesellschaft für Mann und Gesundheit.

Dr. med. Sebastian Koehn
Dr. Sebastian Koehn wurde 1970 in Dortmund geboren. Er ist Facharzt für Urologie mit den Zusatzbezeichnungen Andrologie und Medikamentöse Tumortherapie und ist zertifizierter Männerarzt cmi. Dr. Koehn studierte von 1991 bis 1998 Medizin an der Ruhr-Universität Bochum und der Wilhelms-Universität Münster. Anschließend absolvierte er die Facharztausbildung und war bis 2005 an der Urologischen Klinik des Klinikum Dortmund tätig. Seit 2006 ist Dr. Koehn als niedergelassener Urologe in Dortmund tätig. Er ist Mitglied in der Dt. Gesellschaft für Urologie, Dt. Gesellschaft für Andrologie und Dt. Gesellschaft für Mann und Gesundheit.

Urologen für die Vasektomie - Urologikum Dortmund

Ablauf einer Sterilisierung beim Mann (Vasoresektion)

Die Sterilisation männlicher Patienten wird Vasektomie genannt. Vasektomierte Männer sind nach der Operation dauerhaft unfruchtbar. Bei den Vorüberlegungen sollten sich interessierte Paare daher einig sein, dass kein weiterer Kinderwunsch mehr in Betracht kommt. Eine operative Umkehr der Sterilisation ist medizinisch möglich, der Erfolg jedoch nicht immer gegeben.

Vasektomie / Vasoresektion bei abgeschlossenem Kinderwunsch

Vorbereitung der Sterilisation des Mannes
Wird vom Mann eine Sterilisation in Betracht gezogen, folgt das Vasektomie-Beratungsgespräch mit einem erfahrenen Urologen. Dabei werden Interessenten auf die möglichen Folgen bzw. Risiken hingewiesen und der Ablauf einer Vasektomie im Detail erläutert. Viele Männer bevorzugen hier einen Urologen, welcher den Vasektomie-Eingriff entsprechend oft praktiziert, um ein sicheres Gefühl in der Entscheidung zu haben. Entschließt sich der Mann zu einer Sterilisation, wird ein OP-Termin festgelegt. Empfohlen wird, am vereinbarten Tag auf jegliche Nahrungsaufnahme zu verzichten (Nüchternheit), sich vor dem Eingriff den Intimbereich zu enthaaren und sorgfältig zu reinigen.

Vasektomie-Eingriff
Unmittelbar vor der OP wird der Patient gründlich desinfiziert und anschließend örtlich betäubt. Sobald die Wirkung einsetzt und der Mann keine Schmerzen verspüren kann, wird der Arzt die Haut am Hodensack mittels Skalpell öffnen, um den Samenstrang zu erreichen. Dieser wird durchtrennt, ein Teil wird entfernt und die Endstücke werden anschließend verödet. Nachdem dieser Vorgang an beiden Samensträngen durchgeführt wurde, werden diese wieder im Hodensack positioniert und die Hautöffnung wird verschlossen. Zum Abschluss wird die Wunde versorgt und verbunden. Dieser Eingriff wird in einem Zeitraum von 30 bis 60 Minuten (inkl. Vor- und Nachbereitung) durchgeführt.

Nach der Operation
Speziell in den ersten Tagen nach der Operation sollten Patienten auf körperliche Schonung achten. Zur Unterstützung der Heilungsprozesse trägt eine spezielle Unterwäsche bei, die den Unterleib stützt. In den folgenden Wochen sind mehrere Nachuntersuchungen notwendig, um den Erfolg zu kontrollieren. Das Resultat einer Sterilisation wird durch ein Spermiogramm geprüft. Die Zeugungsfähigkeit kann in den ersten Wochen nach der Vasektomie noch nicht ausgeschlossen werden. Erst wenn durch den Urologen keine befruchtungsfähigen Spermien mehr nachgewiesen werden, können Paare auf anderweitige Empfängnisverhütung verzichten.

Standortpartner im Netzwerk von vasektomie-experten.de

Dr. Wolfgang Kühn, Claus Josef Michels und Dr. Sebastian Koehn sind Mitglieder im Expertennetzwerk für Vasektomie und somit der regionale Partner für die Stadt und Region Dortmund. Das Portal bietet seinen Besuchern Wissenswertes zur operativen Sterilisierung vom Mann. Paare, die eine Beratung zum Thema wünschen bzw. diese Leistung in Anspruch nehmen möchten, finden auf der Webseite renommierte urologische Facharztpraxen mit ausführlicher Beschreibung, sowie die Kontaktdaten der Spezialisten.

Zur Portalseite gelangen Sie über diesen Link.

Urologikum Dortmund - Siegel vom Vasektomie Experten Netzwerk

Anbei stellen wir Ihnen weitere Vasektomie-Kompetenz-Standorte aus dem Netzwerk vor:

Lageplan, Adressen und Kontakt zum Urologikum

Bitte rechnen Sie 5 plus 8.

Kontakt zum Standort Dortmund-Hombruch
Dr. med. Wolfgang Kühn
Claus Josef Michels
Harkortstr. 38, 44225 Dortmund

Tel: 0231 - 717021
Fax: 0231 - 7900068

Kontakt zum Standort Dortmund-Mitte
Dr. med. Sebastian Koehn
Münsterstr. 30-34, 44145 Dortmund

Tel: 0231 - 814296
Fax: 0231 - 818090

Online-Kontakt
E-Mail: info@vasektomie-dortmund.de
Webseite:www.urologikum-dortmund.de

Hinweis
Ihre Anfrage über das Kontaktformular wird an das Urologikum in Dortmund weitergeleitet.

Standort Dortmund-Hombruch

Standort Dortmund-Mitte